Leistungen 

Die Kardiologie ist die Lehre des Herzens. Sie beschäftigt sich mit der Struktur, den Funktionen im Organismus sowie den Erkrankungen und deren Behandlungen.

Frei übersetzt kann man somit bei Kardiologie auch von der Herzmedizin sprechen. In der Bevölkerung sind viele Herzkreislauferkrankungen weit verbreitet und stellen eine der Haupttodesursachen in Österreich dar.

Neben der Anamnese und der klinischen Untersuchung gibt es eine Reihe von Untersuchungsmethoden wie Ruhe-EKG, Langzeit-EKG sowie Langzeit-Blutdruckmessung, Herzultraschall, Ultraschall der Bauchorgane sowie der Halsschlagader und die Belastungsuntersuchung am Ergometer, die ich in meinem Leistungsportfolio anbiete.

Kardiovaskuläre Vorsorge- und Nachsorgeuntersuchungen sowie die Abklärung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen aber auch umfassende internistische Vorsorgeuntersuchungen, internistische Mutter-Kind-Pass Untersuchungen und OP-Freigaben biete ich in meiner Praxis in einem ruhigen Umfeld an.

ärztliche Untersuchung

Ärztliches Gespräch und klinische Untersuchung

Klinische Untersuchung

Die Klinische Untersuchung geht individuell auf jeden Patienten ein und ist die erste unverzichtbare Grundlage für eine Diagnose. Sie umfasst eine eingehende körperliche Untersuchung durch den behandelnden Arzt sowie eine Blutdruckmessung.


Ärztliches Gespräch

Im Rahmen des persönlichen ärztlichen Gesprächs werden mit den Beschwerden zusammenhängende Fragen erörtert und notwendige technische Untersuchungen vereinbart. Nach Abschluss der Untersuchungen erfolgt auf Basis der Ergebnisse und der Diagnose eine individuelle persönliche Beratung zur Verbesserung bzw. zum Erhalt der Gesundheit.

 

EKG

Was ist ein EKG?

Beim EKG (Elektro-Kardiogramm) wird die elektrische Aktivität des Herzmuskels mittels eines Elektrokardiografen ermittelt. Die Messung der elektrischen Ströme des Herzens erfolgt mit Elektroden, die entweder am Brustkorb oder den Gliedmassen aufgeklebt oder mit Saugnäpfen befestigt werden. Die elektrischen Impulse werden im Gerät verstärkt und in Form von grafischen Kurven im so genannten Elektrokardiogramm aufgezeichnet.

Das EKG gibt damit Aufschluss über den genauen Verlauf der elektrischen Erregung des Herzens, die seine Pumpfunktion ermöglicht.

Die Untersuchung dauert etwa 5 Minuten. 

shutterstock_212400631.jpg
shutterstock_1987584893.jpg

Echokardiographie

 Was kann man mit der           Echokardiographie untersuchen?

  • Die Struktur von Herzwänden und Herzklappen sowie deren Bewegungs-Abläufe

  • Die Wanddicke des Herzmuskels

  • Bewegungsstörungen des Herzmuskels

  • Größe der Herzbinnenräume und damit die gesamte Herzgröße

  • Die Auswurfleistung bzw. Pumpleistung des Herzens: Diese wird als Auswurffraktion bestimmt. 

Die Untersuchung dauert ca. 15 Minuten.

 
 
Heart electrocardiogram or monitoring using Holter for young patient. Male athlete does a

Langzeit EKG
(bis 72 Stunden)

Was ist ein Langzeit-EKG?

Bei einem Langzeit-EKG wird die elektrische Herzaktivität durch ein Elektrokardiogramm (EKG) über einen längeren Zeitraum (meist 24 Stunden, möglich bis 72 Stunden) unter Alltagsbedingungen aufgezeichnet. 

      Wann ist ein Langzeit-EKG sinnvoll?

  • Beim Verdacht oder zur Verlaufskontrolle von Herzrhythmus-Störungen

  • Bei so genannten Synkopen: Eine Synkope ist ein kurzer Bewusstseinsverlust, der Sekunden bis Minuten andauern und unterschiedliche Ursachen haben kann

  • Zur Therapiekontrolle einer Behandlung von Herzrhythmus-Störungen 

  • Leistungsschwäche, Atemnot oder Kurzatmigkeit

Heart electrocardiogram or monitoring using Holter for young patient. Male athlete does a
 
shutterstock_469839047.jpg

Langzeit Blutdruck

Was ist eine Langzeit Blutdruckmessung?

Bei der 24 h Blutdruckmessung, oder auch Langzeit-Blutdruckmessung genannt, wird über 24 Stunden in regelmäßigen Abständen der Blutdruck gemessen. Die Messung erfolgt durch eine Blutdruckmanschette, welche mit einem tragbaren Blutdruckmessgerät verbunden ist. Aus den gemessenen Werten wird ein Blutdruckprofil erstellt, anhand dessen die Blutdruckeinstellung optimiert werden kann. 

 

Ergometrie

Was ist eine Ergometrie?

Beim Belastungs-EKG (Ergometrie) wird ein Elektrokardiogramm unter körperlicher Belastung durchgeführt. Ihre körperliche Belastung erfolgt dabei, indem Sie auf einem stationären Fahrrad (Ergometer) fahren.

Der Zeitaufwand ist je nach Gesundheitszustand und Ihrer Ausdauer  unterschiedlich.

Die Untersuchung selbst dauert ca. 15 Minuten.

shutterstock_1945365799.jpg
 
Young man testing breathing function by spirometry having health problem..jpg

Spirometrie

Was ist eine Spirometrie?

Die Spirometrie ist ein Verfahren zur Lungenfunktionsprüfung. Dabei werden die Lungenvolumina gemessen und grafisch in einer Kurve (Spirogramm) dargestellt.

 

Labor

Notwendige Blutabnahmen können in unserer Ordination durchgeführt werden, Ergebnisse liegen innerhalb eines Tages vor.

In der internistischen Routinekontrolle finden sich das große Blutbild, Herz- Nieren- Leber- und Bauchspeicheldrüsenfunktionsparameter.

Kontrolle des Fettstoffwechsels, der Eisenparamter sowie der Blutgerinnung.

Diese breite Palette kann im Bedarfsfall individuell erweitert werden.   

Laboratory
 
shutterstock_1909401553.jpg

Operationsfreigabe

Vor einem geplanten operativen Eingriff müssen zur Sicherheit des Patienten einige Untersuchungen gemacht werden. Dies dient der Risikominimierung bei der Operation. Vorgeschrieben sind ein Blutbefund, ein EKG und die ausführliche Anamnese inklusive einer körperlichen Untersuchung. In einigen Fällen ist auch ein Lungenröntgen, oder je nach Begleiterkrankung auch ein Herzultraschall erforderlich.

 

Kardiologische Spezialuntersuchungen

Sollten noch weiterführende Untersuchungen (Herzkatheter, Computertomographie der Herzkranzgefäße, Magnetresonanztomographie des Herzens sowie Myokardszintigraphie) notwendig sein, werden diese von uns organisiert.

shutterstock_1021273570.jpg
Logo Dr Penatzer Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie